Stéphanie ist 40 Jahre alt und eine selbstständige Frau. Als sie von einem Tag auf den anderen Arbeit und Wohnung verliert, muss sie wieder von vorne anfangen. Neben der Jobsuche und den Hürden des Arbeitsamtes nervt sie vor allem eine Sache: Notgedrungen muss sie wieder bei ihrer Mutter einziehen. Diese ist ein Freigeist und findet es gar nicht erstrebenswert, ihr Reich mit ihrer ledigen Tochter zu teilen. Doch nach und nach raufen sich die beiden Frauen wieder zusammen.